Darmaufbau und Entgiftung

Wir sind heutzutage vielen schädigenden Einflüssen aus unserer Umwelt ausgesetzt, sowohl körperlich als auch psychisch.

 

Millionen Tonnen von Chemikalien werden täglich in die Atmosphäre gepumpt. Zudem kommen im konventionellen Anbau eine Unzahl von Pestiziden dazu, die sich in unseren Lebensmittel ablagern. Auch Antibiotika werden in Unmengen an unsere Nutztiere verfüttert und finden sich natürlich auf unseren Tellern wieder.

 

Die psychischen Belastungen wie z.B. Streß sind aber nicht minder wichtige Einflussfaktoren auf unser Wohlbefinden. Ganz im Gegenteil vielmehr ist zum Beispiel der Streß ein wichtiger Risikofaktor für viele Erkrankungen.

 

Die genannten Faktoren stellen das Regenerations-/Entgiftungspotential unseres Körpers massiv auf die Probe. Unsere Entgiftungsorgane wie Leber, Niere, Darm sind über kurz oder lang überfordert, Stoffwechselvorgänge können nicht mehr geregelt ablaufen. Dies kann unseren Körper stark belasten und sowohl das Allgemeinbefinden als auch bestehende Krankheiten negativ beeinflussen.

Da wir diese Faktoren, die nachweislich unsere Gesundheit gefährden so wie es aussieht nicht so schnell in den Griff bekommen werden, sollten wir versuchen unseren Körper regelmäßig soweit wie möglich von Schadstoffen zu befreien.

 

„Die Krankheit beginnt in dem Augenblick, wo die regulatorische Einrichtung des Körpers nicht ausreicht, die Störung zu beseitigen“ Rudolf Virchow

 

Wir waschen uns aus hygienischen Gründen jeden Tag, wir duschen und putzen uns 2 x tgl. die Zähne. Das ist selbstverständlich und die Wissenschaft belegt, dass z.B. das Zähneputzen aufgrund der heutigen Ernährungsweise enorm wichtig ist um Zahnschäden zu vermeiden. Wenn wir die Zähne nicht putzen würden, käme es zur Besiedelung mit Kariesbakterien, zu Zahnfleischschwund und schließlich zum Verlust der Zähne.

Die Darmsanierung ist dagegen nicht so anerkannt obwohl sie in

in der Alternativ-Medizin einen sehr hohen Stellenwert hat und  auf langjährigen Erfahrungen beruht.

 

Der menschliche Darm hat eine so große Oberfläche, dass man damit ein Fußballfeld auslegen könnte. Wir haben 10 mal mehr gute Darmbakterien als Körperzellen. Diese sind nicht nur für unsere Verdauung, sondern auch für unser Immunsystem und unseren Stoffwechsel enorm wichtig.

Aufgrund der industriellen Verarbeitung unserer Lebensmittel, der zunehmenden Verwendung von unterschiedlichsten Pestiziden und der Umweltbelastung,  ist das Selbstregulations- und Reinigungsprogramm unseres Darmes und des ganzen Körpers zum Teil massiv überfordert. Verdauungsbeschwerden und daraus resultierende Erkrankungen sind die Folge.

 

Durch den Einsatz von speziellen Mikronährstoffen und den gezielten Einsatz von pre- und probiotischen Substanzen (Ballaststoffen und Darmkeimen) kann man eine geschädigte Darmflora positiv beeinflussen und den Organismus von gesundheitsschädlichen Schadstoffen befreien.

Ich berate Sie gerne über die bestehenden Möglichkeiten.

Dr. med.

Günter Goiginger

Kirchenstrasse 37

5301 Eugendorf

Tel. Nr.:

+43 (0)6225 20378

Fax: 06225-20082

 

Ordinationszeiten:


Mo,Mi,Do,Fr:

08:15-11:45 Uhr

sowie

Di 14-17:30 Uhr

und

Mi 15:30-17:30 Uhr


Termine sind nur nach telefonischer Vereinbarung und

nach Absprache auch außerhalb der angegebenen Zeiten möglich!